Deutsch - erotik geschichten| English - erotic stories| Français - histoire de sexe| Portugais - relatos eroticos| Arabic - قصص الجنس|

Seite: 4 von 4

langweilte sich grob. Sie kämpfte sich zurück in eine Badewanne. Er konnte hören, wie das Wasser floss. Im Gegenzug entfernte Kirill alle Zeugenaussagen von Freunden der russischen Feuerwehrleute seines eigenen Michail Michailowski in seine eigene Küche mit seinem eigenen Land. Er wurde gekrönt und zur Spitze gedreht. Warte noch einmal. Das tat er lange wie damals. Als die Vergangenheit mit mehr als einer Sicht vorüber war, kam Kirill zu ihr.

“Hallo, DIESE Sveta! Hast du alles in Ordnung? "

Sie steckte den Kopf aus der Badezimmertür und verbarg ihr Hündchen.

„Oh, wer hat uns! Bring Kirill mit. Gib mir eine Minute. Ich werde jetzt kommen Den Kaffee selbst zubereiten «, sagte sie lächelnd und zwinkerte.

Weil Nikitas Mutter Nikita war, war er selbst gemacht, und er verstand, dass sie sich wunderbar fühlte. Das Sexualleben und der Körper werden dadurch deutlich verjüngt. Cyril lächelte. Er war in der Nebesah.

#

Und so ging es die ganze Woche weiter. Cyril lovil jeden Moment, wenn er sich in einen Lappen verbrennen und Svetlana Mikhailov bis in die Tiefe vergewaltigen konnte, ähm, ihre Seele. Es war aufeinander abgestimmt, so dass die Probleme des Unterleibs des Patienten repariert wurden, und zwar in erster Linie sowie in erster Linie, und am Ende war es voll und ganz mit dem Körper des Patienten und seinem eigenen Körper und dem Patienten. Er begeisterte sie in jeder Form und auf jede Art und Weise, die das Hotel wollte.

Ee Kiska? Seine

Ihr ro Es wird mit Aperm verwendet und verpackt.

Ee Titten? Er fühlte sie jedes Mal, wenn er konnte, auch wenn dies nicht zu Müll geführt hatte.

Sie wird für immer vergeben. Es ist unplausibel, wo und wann er Vergewaltigung verüben kann, sie wird sich nicht und nur wenige Sekunden an die Vergangenheit erinnern. Es war wunderschön

Am Tag von Nikitas Rückkehr kam er immer näher. Und das wusste Cyril nicht, also war es ein perfekter Traum, dass er den Rest seiner Familie sehen konnte.

Einige von ihnen waren sehr hell. Von der Zeit an, als sie sich aufgeregt von einem extrem aufgeregten und erschöpften Gefühl fühlte, als ob sie mit jemand anderem beschäftigt gewesen wäre, war sie durch dieses Programm überhaupt nicht aufgeregt. Oder nur ein Traum? Junger mann Er ist unhöflich. Es ist nicht einmal so hart an eine solch eindeutige Beziehung gewöhnt. Das war ein Verschluss. Sobald sie sich vereint hat, masturbiert sie mit ihrem eigenen Blut und weiß nicht, wann sie angefangen hat. War es ein Sohn? Oder Erinnerung? Auf jeden Fall war sie geschockt, auch wenn sie nicht wusste warum.

#

Kirill sah zu, wie ein Freund schläft. Absolut nackt. Er hat das letzte Nacht sichergestellt. Ich habe mein Handy getestet. Nach ungefähr sieben Stunden wird Nikitas Mutter landen. Dies ist der letzte Tag. Er war aufmerksam, hielt nach Nikitins Sohn Ausschau und meinte, es wäre sehr unwahrscheinlich, ihn jetzt aufzuwecken. Aber nach sieben Stunden wird er seine letzte Chance verpassen. Er nahm eine Petition und setzte sich auf ihr Blut. Vorsichtig ließ er den Boden der Bar herunter und begann, die Beere zu verschmieren. Danach steckten sie es so weit in einen Anus, dass sich zwei Personen leicht hinein schlichen. Sie wurde heiser und schlief ein und aus. Es ist noch Zeit.

Er hat uns überholt. Swetlana Michailowna schlief, wurde verdrängt und blickte auf die Kehle des Tests.

„Was? Was ist los ...? "

"Shh, bekämpfe das nicht."

Hier hat Cyril ein Mitglied an der Rückseite des Maggo befestigt, und die Schote hat es tief in den Darm geladen. Sie schrie, aber Cyril drückte ihr Gesicht in das Kissen, und das Kommando der Mutter wurde gedämpft.

Bewußtlos fuhr er hinein und holte sein eigenes Mitglied aus dem Rücken von St. Michael the Way heraus. Überraschenderweise ist die Hitze damit leicht im Bett zu liegen, wo vorher nur Nikita geschossen hatte.

Also liebte er es, sie zu brechen. Und packen. Alles ist dazu in der Lage. Zum Beispiel heißer und enger Sack. Und das Ganze ist eine gepflegte, reife Kabylitsa. Er wusste, dass niemand es jemals erhalten hatte, wenn nicht der Fall.

Nikitin-Motte hockt geballte Zähne;

“Bastard! Werde mich los! Peresten! "

„Schmiere ein bisschen. Du Festmahl “, brach er auf ihn aus.

Svetlana Mihailovna öffnete die Tür, aber er hatte recht. Sie begann abzusteigen, weil sie fortfuhr. Ihr Schließmuskel drückte sich fest auf seinen Körper, was das Gefühl des lästigen Anus nur verstärkte. Eier streuten sich fest und herablassend um ihre Haut. Cyril ist zu einer guten Frau unter ihm aufgestanden. Ihr Körper ging mit harten Bewegungen hin und her. Sie stand auf und weinte. Verdammt, tolles Goldtürkisch Ihre Truppe klappert, als er umso tiefer und tiefer eintritt.

„Hast du vor, fertig zu werden?“, Fragte er und spürte die Vibrationen im Darm um den Kofferraum.

"Mmmnn ... nein ..."

„Lüge nicht. Nicht ich Wirst du fertig sein? "

Sie hielt an; "Daaaaaa ... verdammt, ich töte!"

„Ich auch“, verurteilte er "Willst du mein Sperma, Hure?"

„Fick mich!“, Flüsterte sie. "Spermu, ich will im Rücken rennen!"

Cyril zasustuchal war stärker um seinen Brustrücken und ließ seinen Körper heiser aufsteigen. Sein Höhepunkt war der beste, wenn der Sporn eine mächtige Ladung war, befand er sich direkt in seinem verdünnten Darm.Sie keuchte und schnappte nach Luft, drückte ihren Kopf zurück, versuchte den Körper abzuschlagen und klammerte sich an seine Hände. Es war sogar einmal ihr stärkster Körper ... Er fiel in ihren Atem, verschwitzt, dreckig vor Geistern und in Unordnung. Kavin zog sich aus seinem humpelnden Kolbasku-Mitglied und zerrte den Heiligen Mikhailova direkt in die Dusche. Dort öffnete er ihr Yagoditsa und ermutigte das Sperma, darauf zu gehen, bevor er die langsame Ankündigung des Wassers verlangsamen konnte. Sobald Cyril seinen Propheten beendet hatte, ließ er sie in Ruhe. Odelёsya und ging runter.

Später in Ihrer Nacht hörte Kirill, wie er die Straße betrat. Dies war Nikita, der nach seiner Reise müde und erschöpft wirkte. Cyril schenkte ihm etwas zu trinken ein. Dann habe ich hier einen Stapel geleert.

„Wie geht es ihr? Kein Ärger, hoffe ich? "

"Nichts wie das", gab Kirill zurück und versuchte zu grinsen.

Svetlana Mihailovna ist in der Halle in einem schönen roten Kostüm gekleidet.

„Das ist, Liebes. Wann bist du zurückgekehrt? "

Beide Jugendlichen waren von diesen Worten beeindruckt. Im Laufe von mehreren Monaten hat sie vergessen, dass ihr Sohn wenige Minuten nach seinem Bettgang in den Laden gegangen ist. Von welchen Poren wusste er, dass Nikita nicht ist?

"Mom, erinnerst du dich?"

„Um der Sache willen, nein“, gab sie zu. „Ich habe dich gesehen und vermutete. Aber ich denke, ich erinnere mich an Auszüge. Was ist das für die Reise? "

"In a Born of All", sagte Nikita, der geprägt worden war, was sich in seinem mathematischen Zustand nicht wirklich geändert hatte. "Wie fühlst du dich, Mama?"

„Ich fühle mich besser als je zuvor. Sehr glücklich Ich weiß nicht warum. Aber bei mir ist alles super. Ungewöhnlich und unkonventionell. Ich weiß nicht warum "

Nikita dachte nicht viel darüber nach, und seine Gedanken gingen zur Seite. Cyril hingegen seufzte erleichtert. Sein Herz ist fast Zamello. Wenn sich ihr Gedächtnis verbessert hätte, wäre er ein vollkommener und falscher Guan gewesen.

Für den zweiten haben sie einige Zeit damit verbracht. Kirill spürte den Erfolg des kleinen Ungeheuers, als Nikitins Mutter ihn für seine Fremde pries und darum bat, dass er sich mit niemandem getroffen hat. Wenn sie nur wüsste. Er dachte, er würde sich in den nächsten Jahren langweilen. Seine wunderschöne, ausladende Hure, die für kurze Zeit sein einziger Liebhaber ist. Später in der Nacht, als Svetlana Michailow schlafen ging, und Kirill auf dem Marsch zur Tür, rief Nikita und schickte ihn zur Seite.

"Hören Sie, es tut mir leid, dass ich Sie so sehr mit dem Edelstein aufgegeben habe, aber jetzt haben sie dringende Angelegenheiten."

"Und was?"

„Ja, es gibt so etwas. Also werde ich bald zu einem anderen komandiruvku gehen.

"Wie wäre es damit?", Fragte Kirill danach.

“Monat. Es kann mehr sein. Ich weiß, dass ich es bereits verkündet habe und habe daher keine Zeit, zu Hause zu sein, aber ... "

„Sprich nicht mehr“, unterbrach er lächelnd. "Ich würde mich mehr freuen, deine Mutter wiederzusehen."

„Pravda? Oh Gott, das wäre sehr hilfreich. Sind Sie sicher, dass es nicht bindend sein wird? "

Cyril reichte den Kopf und lächelte seinen Freund an.

„Natürlich nicht. Wofür brauchst du noch Freunde? «Er spottete mit einem Grinsen.

KONETS?

1 Kommentar
  • 11. April 2019 22:51

    Das ist aber schon 10/10.

    Antworten

    • Bewertung: 1

Neueste Geschichten des Autors